Teneriffa Ferienparadies





Unwetter auf Teneriffa und weiteren Kanaren-Inseln

Seit Sonntag besteht auf den Inseln La Palma, La Gomera, Teneriffa, El Hierro und Gran Canaria eine Unwetterwarnung. Bis mindestens Montag Nachmittag wird Sturm und Starkregen im Hochland und den Bergen von Teneriffa  erwartet. Bereits am Sonntag gab es schweren Sturm mit Böen bis 160 km/h am Observatorium Izana (Teneriffa).
Zahlreiche Flüge mussten abgesagt werden. Der Flughafen von La Palma wurde von der spanischen Flughafenbehörde geschlossen. Auf Teneriffa (im Südwesten) gab es Stromausfälle und reichlich Regen:  102,2 Liter pro Quadratmeter in den Canadas del Teide ( Teneriffa). In der kommenden Nacht und am nächsten Morgen werden Wellen bis zu 6,5 Metern im Nordwesten und Norden von Teneriffa erwartet.
Auf Teneriffa gibt es Sperrungen auf den Zufahrtsstraßen zum Teide von La Laguna und La Orotava aus. Der Hafen von Los Cristianos (Teneriffa) bleibt geschlossen, während der Hafen von Agaete (Gran Canaria) voraussichtlich im Laufe des Tages wieder öffnet. Der Hafen von Santa Cruz de La Palma ist bereits wieder in Betrieb. Es muß vor allem auf den westlichen Inseln weiter mit viel Regen und kräftigem Wind in Spitzen bis zu 130 km/h gerechnet werden.




Anzeige