Zum Anfang springen

 Icod de los Vinos  

Teneriffa-Karte   Teneriffa-Wetter    Ferienhaus Icod de los Vinos    mehr Ferienhäuser   Teil 2  

Lohnenswert: ein Stadtrundgang mit "Shopping-Gefahr"

Icod de los Vinos - Teneriffa Balkone in Icod de los Vinos

Icod de los Vinos - Teneriffa

Auf etwa 235 Höhenmetern hat man Icod de los Vinos gebaut - umgeben von unendlich vielen Terrassen, auf denen die Landwirte ihre Produkte anbauen. An den oft steilen Hängen hinauf hat man die im Jahre 1501 gegründete Stadt gebaut. Grund dafür waren der Wasserreichtum und die dortigen Wälder. Man legte Wege an, machte die Böden fruchtbar und baute Getreide, Zuckerrohr und vor allem Wein an - dies machte die Stadt reich und mächtig.

Heute leben etwa 25.000 Menschen hier, die eine touristische Infrastruktur geschaffen haben, die dem Besucher viel Geschichte, aber auch viel Abwechslung bietet. Die gesamte Stadt hat sich für ihre Gäste herausgeputzt. Alleine die sehr gepflegten Bürgerhäuser mit ihrer unglaublichen Blumenpracht laden zu einem Stadtrundgang ein, den man unbedingt in einem der rustikalen Weinlokale, den Bodegas, unterbrechen sollte. Die vielen Läden in der Altstadt sind eine angenehme Alternative zu den Souvenirshops in den Touristenzentren. Sehr schnell kann ein Stadtbummel in Icod de los Vinos zu einem Einkaufsbummel werden, denn überall trifft man auf größere und kleinere Geschäfte, die nicht nur Souvenirs anbieten, sondern auch sehr schönes Kunsthandwerk, kulinarische Spezialitäten der Region - und natürlich Wein.


Anzeige  



"Iglesia San Augustin" und das Rathaus

Das Rathaus von Icod - Teneriffa Portal des Rathauses Icod de los Vinos - Teneriffa Balkone am Rathaus von Icod de los Vinos - Teneriffa

Am Ende der "Calle San Augustin" liegt die "Plaza León Huerta". Eine sehr steile Treppe führt zu diesem Platz hinauf, wo vier Statuen die Jahreszeiten symbolisieren. Und hier steht auch das mächtige Rathaus mit einem herrlich geschnitzten Holzbalkon. Die Fassade des Gebäudes verkörpert den neuen kanarischen Stil. Einst stand hier das im 16. Jahrhundert gegründete Augustinerkloster "San Sebastián". Aus dieser Zeit stammt auch noch die gut erhaltene "Iglesia de San Augustin", mit dem originalen Bogenwerk und einer Mudejarstil gehaltenen Kassettendecke. Im Inneren der Kirche kann man ein sehr schönes klassizistisches Tabernakel (Aufbewahrungsort der Hostie) bewundern. Neben der Kanzel sind auch noch vier Tafelbilder und die Skulptur der "Virgen de Gracia" aus dem 17. Jahrhundert zu sehen.


San-Marcos-Kirche

Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa

Die dreischiffige Pfarrkirche "San Marcos Evangelista" aus dem 15. Jahrhundert liegt an der "Plaza Lorenzo Cáceres". Säulen und Rundbögen trennen Schiffe und Kapellen. Der Baustil spiegelt den Wandel der Zeiten wider: ein wunderschönes Renaissance-Portal, ein Turm im Stil der französischen Gotik, einen barocken Altaraufsatz, aber Chor und Kanzel wiederum im Mudejarstil. Zur Kirche gehört auch ein Museum, das klerikale Arbeiten verschiedenster Goldschmiede zeigt. Das Prunkstück des Museums besteht aus massivem Silber: Es ist ein 48 Kilogramm schweres und 2,40 Meter hohes Filigrankreuz, das aus dem 17. Jahrhundert stammt und in Kuba geschaffen wurde. Es dürfte einmalig auf der Welt sein.


"Drago Milenario" und der "Parque del Drago"

Drago Milenario und der zugehörige Park - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa

Benannt wurde dieser botanische Garten nach dem weltberühmten Drachenbaum. 15 Meter hoch und ein Durchmesser von vier Metern, das hat was! Wie alt der Baum aber tatsächlich ist, darüber streiten sich die Gelehrten: Von 300 bis unglaubliche 2000 Jahre reicht das Spektrum. Zahlreiche tropische Bäume, endemische Pflanzen und ein kleines nachgebautes Guanchendorf kann man aber auch noch sehen. Ein Highlight ist sicher das "Mariposario del Drago". Das Schmetterlingshaus mit Hunderten verschiedener Arten sollte man sich nicht entgehen lassen. Für einen Besuch in Icod de los Vinos sollte man einen ganzen Tag einplanen.


Impressionen aus Icod de los Vinos


Drachenbaum und Drachenbaumpark - Icod - Teneriffa Noch ein Drachenbaum in Icod de los Vinos Icod de los Vinos - Teneriffa

Pavillion im Park von Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa

Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa Icod de los Vinos - Teneriffa


Strände in der Umgebung


geschützter schwarzer Strand in San Marcos (ca. 3 km)


Fremdenverkehrsbüro , Tourismusbüro


C/ San Sebastian 8 , Tel. 922 812 123 , Mo - Fr 9 -13 / 14 - 18 Uhr , Sa 10 - 13 Uhr


Buslinien


zahlreiche Buslinien in die Ortschaften der Insel
Auskunft per Telefon 922 531300 (engl. und spanisch) , www.titsa.com




Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Icod de los Vinos


  Anzeige: --> Angebote unseres Ferienhaus-Partners ferien-auf-teneriffa



Anzeige





Seitenanfang

Anzeige



Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu