Zum Anfang springen

 Ein Erlebnis mit Kindern:
 Wandern durch den Barranco de la Linde

Teneriffa-Karte   Teneriffa-Wetter  


Anzeige  



Egal, aus welcher Richtung man auf der TF-1 fährt, man muss die Ausfahrt "Las Eras" (35) nehmen. Nach der Ausfahrt überquert man die Autobahn auf einer Brücke, und gleich hinter ihr geht es scharf links einen Berg hinauf, überquert dabei bereits den Barranco, und nach etwa einem halben Kilometer kann man auf einem großen Platz parken.
Nicht weit davon und nicht zu übersehen geht es auf einem schmalen Weg hinunter in den Barranco de la Linde. Die Richtung zeigt ein kleiner Steinhaufen, man kann sich aber auch an einem Hügel aus Bimsstein orientieren, der rechter Hand zu sehen ist.
Im Tal der Schlucht muss man sich nach links orientieren, der Weg ist noch sandig, später wird er recht felsig, ist aber trotzdem sehr gut begehen.
Etwa 30 Minuten später kommt die einzige Schwierigkeit, denn man muss etwa drei Meter über einen glatten Felsen klettern, der jedoch keine große Mühe bereitet. Nach weiteren 45 Minuten - immer rechts orientieren - trifft man auf eine grandiose Felsenwand aus reinem Basalt (unbedingt fotografieren). Man geht dann so weit, bis eine riesige Felsformation ein weitergehen unmöglich macht. Und man sollte seinen Blick immer gen Himmel richten, denn hier befindet sich eine der größten frei lebenden Falken-Populationen Teneriffas. Für die Ohren ein Erlebnis ist die absolute Stille, höchsten unterbrochen durch einen kurzen Schrei der Falken.
Auch die Flora des Barranco de la Linde ist von einer großer Vielfalt gekennzeichnet, deshalb ist auch hier ein Pflanzenführer eine wertvolle Hilfe. Am beeindruckendsten bei dieser etwa 2,5-Stunden-Wanderung sind die unglaublichen Felsformationen. Acht Meter hohe Basaltsäulen, die reliefartigen Felsenbilder und herrliche Bimssteingebilde während des gesamten Weges, wie man sie nur sehr, sehr selten sieht. Kinder erfreuen sich daran, an den Felswänden Gesichter oder Symbole deuten zu können. Und herrlich beim Rückweg, dass man an dem bereits am Anfang erkletterten glatten Felsen diesen jetzt als eine 3-Meter-Rutsche vorfindet. Kinder haben hier immer einen großen Spaß.



Wanderungen im Teno-Gebirge


Von Santiago del Teide auf den Pico la Vera
Von Tamaimo zum Weißen Kreuz
Von Arguayo auf den Roque de Arguayo und wieder zurück
Ein Erlebnis mit Kindern: Wandern durch den Barranco de la Linde



Anzeige





Seitenanfang


Anzeige



Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu