Teneriffa Ferienparadies





Neue Gehege im Loro Parque in Puerto de la Cruz

Der Loro Parque in Puerto de la Cruz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen auf Teneriffa. Der Freizeitpark, der gleichzeitig viele Tierarten aus der ganzen Welt beherbergt, wurde gerade erst umgebaut und hat nun einige neue Attraktionen zu bieten.
Eine neue Ara-Voliere, die dem südamerikanischen Urwald nachempfunden ist, bietet verschiedenen Papagei-Arten ein neues Zuhause. Grünflügelaras, Soldatenaras, Blaulatzaras, Sonnensittiche, Grünwangenamazonas und viele andere Vögel finden hier eine schöne Umgebung, die ihrem Zuhause nachempfunden ist, jedoch nicht die Gefahr der Wilderei birgt, so wie in Südamerika, wo die Papageien oftmals aufgrund ihrer wertvollen Federn ihr Leben lassen müssen und vom Aussterben bedroht sind. Auch das Affengehege hat ein neues Gesicht bekommen und bietet unseren haarigen Vorfahren nun viele Spiel- und Abenteuermöglichkeiten, die nicht nur die Affen, sondern auch die Besucher zu schätzen wissen, da sich nun viel bessere Beobachtungsmöglichkeiten ergeben.  
Und last but not least, gibt es auch einige neue Bewohner im Loro Parque. Zehn afrikanische Riesenschildkröten haben in dem Park auf Teneriffa ein Zuhause gefunden. In ihrer Heimat ist diese Tierart vom Aussterben bedroht. Bis zu 80 kg bringen diese Mini-Dinosaurier auf die Waage. Der Panzer kann eine Größe von 80 cm erreichen. Aber wer glaubt, Riesenschildkröten sind faul und langsam, der irrt. Ganz im Gegenteil. Die Tiere sind erstaunlicherweise sehr agil und können sich recht schnell fortbewegen.

Karte zentrieren
Routenplanung starten




Anzeige