Zum Anfang springen

Handwerk und Handwerkskunst auf Teneriffa

Töpfer bei der Arbeit - Teneriffa

Die Tradition der Lehm und Tonbearbeitung hat auf Teneriffa, wie auch auf den anderen Kanarischen Inseln, eine bedeutsame Tradition. Die kanarische Töpferei entstand aus der primitiven Keramik der Guanchen. Diese kannten die Töpferscheibe nicht. Auch heute wird noch ohne Drehscheibe gearbeitet. Der Ton wird lediglich mit den Händen bearbeitet und führt zu erstaunlich authentischen Resultaten. Hauptsächlich wurde so Gebrauchsgeschirr gefertigt. Auch einfachere Dekorations- und Schmuckartikel wurden auf diese Weise hergestellt, zum Beispiel die bekannten Perlenketten oder auch die pintaderas.



Anzeige  



Zu den begehrtesten Artikeln der kanarischer Handwerkskunst zählen der calado, eine Lochstickerei sowie die roset. Bei der Herstellung der calado wird aus einem Stofftuch, welches an einem Holzrahmen festgezurrt werden, je nach beabsichtigtem Muster, bestimmte Fäden gezogen.

Die roseta wird vorwiegend in der Region um Vilaflor im Süden der Insel hergestellt. Erstehen kann man diese kleinen Kunstwerke in den Werkstätten und Läden des Ortes.

Die Korbflechterei der Kanarischen Inseln hat ihre eigenen spezifischen und charakteristischen Merkmale. Die Korbflechter lassen ihre Arbeiten meist unter den Augen der faszinierten Zuschauer in Schauwerkstätten oder auch in Museen mit landwirtschaftlichem Hintergrund entstehen.

Holzbalkon in La Orotava - Teneriffa Tür zu einem Innenhof in La Orotava - Teneriffa Holzdecke in einer Kirche in  La Orotava - Teneriffa


Die Tischler aus dem Norden der Insel Teneriffa sind wahre Meister der Schnitzerei. Sie verschönern nahezu alles, was sich bearbeiten lässt. Hierzu gehören vor allem Türen, Balkons und Fenster aber auch Möbelstücke, die eine typisch kanarische Finca schmücken sollen.




Anzeige





Seitenanfang


Anzeige



Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu