Zum Anfang springen

Architektur auf Teneriffa

Der Glanz vergangener Zeiten und spektakuläre Moderne: Architektur auf Teneriffa


Urlauber, die sich für Architektur interessieren, können auf Teneriffa alles erleben, was es in diesem Bereich gibt: traditionelle Bauweisen, interessante, oft spektakuläre Architektur des 20. Jahrhunderts, aber auch die Bausünden früherer Jahre.

Das historische Teneriffa ist architektonisch auf wenige Städte und Ortschaften konzentriert. Hierzu gehören natürlich die Hauptstadt Santa Cruz, La Laguna und Icod de los Vinos und nicht zu vergessen La Orotava. Besonders die historischen Plätze, die es auch Puerto de la Cruz gibt, sind von besonderer Bedeutung.

Eine einheitliche Architektur gibt es schon alleine aufgrund der geschichtlichen Entwicklung nicht. Klassizismus reiht sich nahtlos an Barock, und das so genannte Modernistische liegt gleich daneben. Diese Verschiedenartigkeit erkennt man am besten an den vielen Kirchen, von denen es in jedem Baustil eine gibt. Die schönste Kirche dürfte "La Concepción" in La Laguna sein, von üppigem Barock dominiert.

Die typische, historisch gewachsene kanarische Architektur, mit den aufwändigen Herrenhäusern, können ihre andalusischen Vorbilder nicht verleugnen. Es gibt sie noch, diese kunstvollen Häuser mit den von Meistern der Holzschnitzkunst gestalteten Holzbalkonen aus der Kanarischen Kiefer. Die schönsten Herrenhäuser kann man noch in La Orotava und in La Laguna besichtigen. Die Zentren dieser beiden Städte sind die architektonisch bedeutendsten auf Teneriffa und wurden zurecht komplett unter Denkmalschutz gestellt, ja von der spanischen Regierung zu nationalen Monumenten erklärt.

Ohne jegliche einheitliche architektonische Struktur sind die Straßen von Santa Cruz. Herrliche Boulevards mit uralten Substanzen, die oft keiner Stilrichtung zuzuordnen sind. Doch jedes dieser Häuser hat seine Besonderheiten, die für den architektonisch interessierten Urlauber einige Überraschungen bieten. Glanzstück der modernen Architektur ist jedoch das „Auditorio de Tenerife“, das neue, vom spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfene Wahrzeichen der Stadt. Es ist das Opernhaus von Teneriffa in gewagter Form eines riesigen Segels. Das „Auditorio de Tenerife“ ist das spektakulärste Bauwerk auf den Kanaren überhaupt.

Da es auf Teneriffa keinen dominierenden Architektur-Stil gibt, erzeugt dies bei Exkursionen besondere Spannung - denn oft liegt das architektonisch Schöne im Verborgenen.


Mehr zum Thema Architektur auf Teneriffa


ARQUING-Immobilien - Ihr Architektur- und Immobilienbüro auf Teneriffa.




Anzeige





Seitenanfang

Anzeige



Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu