Zum Anfang springen

 Drago Milenario  

Teneriffa-Karte   Teneriffa-Wetter  

Drachenbaum in Icod de los Vinos - Teneriffa / Kanaren Im Norden Teneriffas in einer kleiner Parkanlage im Städtchen Icod de los Vinos steht der größte und älteste Drachenbaum der gesamten Kanarischen Inseln. Der Name "Drago Milenario" - tausendjähriger Drachenbaum - rührt daher, dass man das Alter dieses beeindruckenden Baumes lange auf mehrere tausend Jahre geschätzt hat. Da es sich bei dem Drachenbaum aber nicht wirklich um einen Baum handelt, sondern um ein Liliengewächs, besitzt er leider keine Altersringe, die man zur Altersbestimmung heranziehen könnte. Einen Drachenbaum kann man nur Anhand der Anzahl seiner Verästelungen schätzen. Diese entstehen sehr unregelmäßig und so lässt sich das Alter eines Drachenbaumes nur ungefähr ermitteln. Heute schätzen Experten den Drachenbaum auf rund 800 Jahre.


Anzeige  




Drachenbaumpark in Icod - Teneriffa / Kanaren Viele Besucher stellen sich immer wieder die Frage, was Drachenbäume eigentlich mit Drachen zu tun haben. Den Namen hat sich Baum durch zwei Eigenschaften zugezogen. Die erste Charakteristik hat etwas mit den typischen Verästelungen zu tun. Schlägt man dem Drachenbaum einen Zweig ab, wachsen an der Bruchstelle in der Regel statt einen, gleich zwei neue Triebe nach. Aus alten Sagen und Legenden geht hervor, dass aus Drachen diese Eigenschaft haben. Schlägt man ihnen einen Kopf ab, wachsen an dessen Stelle zwei Drachenköpfe nach. Das zweite Geheimnis, das den Drachenbaum mit dem Fabelwesen Drache in Verbindung bringt, liegt in seinem Harz verborgen. Sobald das farblose Harz aus dem Stamm gequollen ist und an die Luft kommt, färbt es sich rot wie Blut. Das rote Harz wird Drachenblut genannt und als pflanzliches Heilmittel und Farbstoff genutzt. Bereits die kanarischen Ureinwohner kannten die heilende Wirkung des Harzes und nutzten das Drachenblut, um daraus Heilsalben herzustellen.

Drago Milenario - Teneriffa / Kanaren Der Drago Milenario befindet sich im "Parque del Drago", im Drachenpark von Icod de los Vinos. Im schön gepflegten Park führen den Besucher diverse Schilder zu der Attraktion der Stadt. Steht man dann direkt vor dem Drachenbaum, wird einem erst hier bewusst, wie groß und wunderschön diese Pflanze eigentlich ist. Der Drago Milenario ist unglaubliche sechzehn Meter hoch und hat einen Umfang von ungefähr sechs Metern. Ein wirklicher Riese!

Direkt am Park liegt der sehenswerte Schmetterlingsgarten "Mariposario del Drago". In einer großen Halle flattern hier über 800 wunderschöne Falter aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt. Während der kleinste Schmetterling im Haus nur eine Flügelspannweite von 2 cm erreicht, können die größten Exemplare mit einer Flügelspannweite von bis zu 30 cm aufwarten. Besonders spannend ist die Aufzuchtstation - hier können alle Phasen der Metamorphose eines Schmetterlings beobachtet werden. Von der kleinen Raupe über die Verpuppung bis hin zum farbenprächtigen Schmetterling lässt sich hier die Entwicklung der Falters wunderbar nachvollziehen.


Öffnungszeiten


Der Drago-Park ist im Sommer täglich von 09:30 bis 19:30 Uhr geöffnet, zwischen Oktober und März schließt der Park allerdings eine Stunde früher, und zwar um 18:30 Uhr. Das Schmetterlingshaus schließt sowohl im Winter, wie auch im Sommer jeweils eine halbe Stunde früher wie der Drago-Park.

Die Eintrittspreise für den Drago-Park liegen für Erwachsene bei 4 EUR und für Kinder bei 2,50 EUR. Der Eintritt in den Schmetterlingspark kostet für Erwachsene 7,50 EUR, für Kinder (2 bis 12 Jahre) 4 EUR, für Residenten 6,50 EUR und für Rentner 5,50 EUR.

Kontakt


Parque del Drago
- Drachenbaumpark -
Plaza de la Constitución, 1
38430 Icod de los Vinos
Tel: (0034) 922 814510

Mariposario de Drago
- Schmetterlingshaus -
Avenida de Canarias, s/n
38430 Icod de los Vinos
Tel: (0034) 922 814543



Anzeige





Seitenanfang

Anzeige



Anzeige



    Grüne Links? --> Info dazu